Fronleichnamsfest im "Meraner Jubiläums-Jahr 2017"

 
 
Meran:  Aus Anlass "700 Jahre Meran" wurde das Fronleichnamsfest gemeinschaftlich begangen. Alle zehn Pfarreien der Stadt Meran feierten mit Bischof Ivo Muser in der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus das Hochamt - musikalisch gestaltet von einem Gemeinschaftschor, Solisten und Orchester mit der "Missa brevis in C - KV 220" ("Spatzenmesse") unter Leitung von Prof. Dr. Josef Oberhuber.
Nicht alle Gläubigen fanden im Gotteshaus Platz - daher wurde vor dem Hauptportal der Festgottesdienst auf einer Leinwand übertragen.
 
Im Mittelpunkt des Fronleichnamsfestes steht das Geheimnis der Eucharistie, der Gegenwart Christi in der Gestalt von Brot und Wein.
"Was dieses kleine Stückchen Brot, die weiße Hostie, bedeutet, hat Jesus selbst beim "Letzten Abendmahl" mit den Worten "Nehmt, das ist mein Leib" ausgedrückt - so Bischof Ivo Muser in seiner Predigt.
Auch hob er den Gemeinschaftsgedanken im Meraner "Jubiläumsjahr" hervor: "Dieses Jubiläum möchte zusammenführen. Genau darum geht es bei dieser gemeinsamen Feier des Fronleichnamsfestes. "Syn" ist ein christlicher Auftrag für Meran und Südtirol sowie ein Synonym für das, was Gott mit Jesus Christus für uns tut. Wenn wir anschließend Prozession abhalten, ist Jesus in diesem Stück Brot DA...!"
 
Zum Schluss richtete er noch einen "Geburtstagswunsch" an die Passerstadt: 
"Meran soll eine Seele haben, die von allen gepflegt wird..!
Mit dem Aufruf "Lebt dieses "syn" mit allen Konfessionen, damit Religion nicht verloren geht" beendete er seine Ansprache.
 
Anschließend setzte sich der lange Prozessionszug - bestehend aus der hohen Geistlichkeit, unzähligen Gläubigen, Musikanten, Schützen und Vertretern vieler Vereine - in Richtung Untermais in Bewegung. Die Meraner Schützen führten die "Christus Statue des Herz Jesu" mit
 
Diözesanbischof Muser trug unter dem Baldachin - den sogenannten Himmel - das Allerheiligste in Form einer Hostie in einer wertvollen Monstranz.
 
Der Prozessionsweg führte über die Leonardo da Vinci-Straße - den Sandplatz - die Postbrücke - die Romstraße bis zur Maria Trost-Kirche - dann die Trogmann-Straße hinunter zu Pfarrkirche von Untermais, wo eine feierliche Statio mit Evangelium, Fürbitten, Musik und Gesang abgehalten wurde.
 
Bischof Ivo Muser spendete den eucharistischen Segen.
 
Nach den Gruß- und Dankesworten des 1. Bürgers von Meran - Paul Rösch - lud "Hausherr" P. Cyrill Greiter alle zu einer Stärkung und gemütlichem Beisammensein auf den Festplatz beim "KIMM", wo das Fronleichnamsfest im Jubiläumsjahr der Stadt Meran ganz im Zeichen von "syn" seinen Ausklang fand.
 
 

So Mo Di Mi Do Fr Sa
     1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18
  • FronleichnamsprozessionFronleichnamsprozession
19 20 21 22 23
  • Gewehr- und Marschexerzieren im KühlhausGewehr- und Marschexerzieren im Kühlhaus
24
25
  • Herz Jesu-Fest Großer Österreichischer ZapfenstreichHerz Jesu-Fest Großer Österreichischer Zapfenstreich
26 27 28 29 30 
«« «       » »»
Juni 2017

Die nächsten 5 Termine:

25.06.2017
Herz Jesu-Fest Großer Österreichischer Zapfenstreich
02.07.2017
"40 Jahr-Feier" >> SK Dorf Tirol
22.07.2017
Jungschützen-Zeltlager >> Cimpa Campo
23.07.2017
Gedenkfeier >> Cimpa Campo